Dance Academy – Tanz Deinen Traum! Staffel 1 [5 DVDs]

Tara Webster ist 15 Jahre alt und auf einer Farm in Australien aufgewachsen. Schon als kleines Mädchen begann sie, von einer Karriere als Tänzerin zu träumen. Taras Traum scheint wahr zu werden, als sie an der National Dance Academy in Sydney angenommen wird. Aber damit beginnt erst ein schwieriger Weg, dessen Ende offen ist.
Hat Tara genügend Talent und Disziplin, um mit den besten Tänzern und Tänzerinnen des Landes mithalten zu können? Wie wird sie sich behaupten im Kreis neuer Freunde, die zugleich Konkurrenten sind? In ihrem ersten Jahr an der Dance Academy muss Tara sich nicht nur als Tänzerin beweisen. In der fremden Umgebung der Großstadt muss das Mädchen vom Lande auch die vielen Probleme des Erwachsenwerdens meistern

Dance Academy

Dance Academy

Dance Academy

Episodeninhalte
1. Fliegen lernen
Die 15-jährige Tara Webster lebt auf der Farm ihrer Eltern im australischen Outback. Tara tanzt für ihr Leben gern seit sie ein kleines Mädchen war. Ihr größter Traum ist eine Karriere als Profitänzerin. Doch der Weg dorthin ist steinig. Nach langem Hoffen und Bangen bekommt sie endlich eine Antwort auf ihre Bewerbung an der National Academy of Dance in Sydney. Sie wird zum Vortanzen eingeladen und darf die Aufnahmeprüfung machen. Schon am ersten Tag lernt sie andere junge Tänzer kennen, die den gleichen Weg gehen wie sie. Sie wird mit Spott und Konkurrenzdenken unter den Studenten an der Tanzakademie konfrontiert und muss erst einmal ihre Angst überwinden. Aber sie besteht die Aufnahmeprüfung! Die dreijährige Ausbildung kann beginnen.

2. Woche zwei
Tara zieht aus ihrem ländlichen Zuhause in die große Stadt. Zunächst überwiegt das Heimweh, aber dann richtet sie sich im Leben an der Academy of Dance ein. Sie lernt ihre Mitschüler kennen: Die freche sympathische Kat, Abigail, die immer die Klassenbeste sein will und mit der Tara ein Zimmer im Wohnheim teilt. Den schüchternen Sammy, den verschlossenen Christian und den schönen Ethan, Kats Bruder, der bei Tara sofort Herzklopfen verursacht. 
In der ersten Woche werden Noten in verschiedenen Tanz-Stilrichtungen vergeben, damit die Studenten wissen, wo sie stehen. Tara liegt überall ganz weit hinten. Sie muss wieder Grundübungen an der Stange machen wie eine Anfängerin und darf vorerst nicht auf Spitze tanzen. Und dann entpuppt sich auch noch Mitbewohnerin Abigail als intrigante Streberin. 
Zu allem Überfluss werden Kat und Tara von den älteren Studentinnen zu einer Mutprobe heraus gefordert. Ein Sprung von einem hoch gelegenen Balkon ins Hafenbecken, in dem angeblich schon Haie gesichtet wurden …

3. Hinter der Ballettstange
Eine Jungs-Gang macht auf einem nächtlichen Ausflug die Stadt unsicher. Christian wird erwischt und verhaftet. Mr. Kennedy, der Direktor der Academy of Dance, muss ihn bei der Polizei abholen und für ihn bürgen. Wenn Christian keine feste Ausbildungsstelle nachweisen kann, wird er als Minderjähriger in ein Heim eingewiesen. Die Akademie, das Tanzen, ist seine letzte Chance. 
Derweil trainiert Tara hart, um wieder beim Spitzentanz mitmachen zu dürfen. 
Und sie träumt weiter von ihrem Schwarm Ethan. Sammy erwischt Tara dabei, wie sie Ethan anhimmelt und stellt mit ihr eine Pro-und-Contra-Liste über Ethans Eigenschaften auf. 
Auch das Zusammenleben von Tara mit ihrer Zimmergenossin Abigail wird immer schwieriger. Die Lage spitzt sich zu. In ihrer Gehässigkeit sendet Abigail schließlich Taras „Ethan-Liste“ aus deren Laptop per Mail an alle Studenten der Akademie.

4. Gefährliches Terrain
Tara muss tapfer sein. Nachdem die intrigante Abigail ihre Liste über Ethan an alle Schüler gemailt hat, ist sie, erneut, Spott und Hohn ausgeliefert. Da kommt etwas Ablenkung genau richtig. Patrick gibt seinen Schülern ungewöhnliche Aufgaben, damit diese begreifen, was beim Pas de deux entscheidend ist. Die Paare, die zusammen tanzen, sollen lernen, sich zu vertrauen und miteinander zu kommunizieren. Tara und ihr Partner Christian sollen sich mit gegenseitigen Fragen und ehrlichen Antworten kennen lernen, Kat und Sean sind wahlweise Blindenhund und Blindenführer und der arme Sammy ist für 24 Stunden an die nervige Abigail „gebunden“ …

5. Tänzer oder Doktor
Sammy ist hin- und her gerissen zwischen seinem Wunsch, es auf der Tanzakademie zu schaffen und den Ansprüchen seines Elternhauses. Sein Vater, der es sowieso lieber sähe, wenn Sammy Mediziner wie er würde, ist unzufrieden mit Sammys Schulnoten. Außerdem findet er, dass sein Sohn seine religiösen Pflichten vernachlässigt, d.h. zu selten in der Synagoge ist. Auch wenn Tara versucht, Sammy davon zu überzeugen, seinen Traum zu leben, ist Sammy dem Druck nicht gewachsen. In einer samstäglichen Trainingsstunde muss er sich übergeben. Christian hat sich derweil mit Patrick angelegt, weil er das Gefühl hat, dass der ihm zu nah gekommen ist. Kat versucht, Christian zu beruhigen …

6. Perfektion
Tara kommt aus dem Staunen nicht heraus. Zuerst erfährt sie, dass Kats Mutter Natasha Willis ist, die weltberühmte Primaballerina des „National Ballet“. Und dann stellt sich heraus, dass Mia, Sammys imaginäre Freundin, tatsächlich existiert. Sie taucht in der Schule auf und Tara und Kat mögen sie sofort. Während Kat sogar richtig begeistert von ihr ist, ist Tara das von Kats Mutter. Sie färbt sich sogar die Haare, um Natasha Willis zu ähneln. Kat, die eine problematische Beziehung zu ihrer selbstsüchtigen Mutter hat, ist von Taras Schwärmerei entnervt. Derweil stellt Sammy fest, dass er lieber mit Abigail als mit Mia in die Oper gehen will …

7. Auf dem Holzweg
Ethan fragt Christian, ob er bei seiner Choreografie mit Hip-Hop-Elementen mitmachen will, denn er hat gesehen, dass Christian all das kann, was für sein Stück wichtig ist. Christian zeigt zunächst wenig Lust, begeistert sich dann aber doch für das Projekt. Tara steht derweil wieder dazu, in Ethan verknallt zu sein. 
Anhand einiger Indizien vermutet Kat derweil, dass Sammy in sie verknallt ist. Nach einem „klärenden Gespräch“ glaubt sie dann, er sei in Tara verknallt. Aber auch das erweist sich als Irrtum. Schließlich gibt Sammy, nicht ganz freiwillig, zu, dass er in die nervige Abigail verknallt ist. Christian lässt Ethan schließlich doch mit dessen Projekt im Stich …

8. Wachstumsschmerzen
Abigail ist unglücklich, weil sie denkt, dass ihr Busen zu groß wird, um damit eine Primaballerina zu werden. Und Sammy ist unglücklich, weil Patrick ihn dazu verdonnert, sich ein Suspensorium zu kaufen, denn Sammy will so ein Teil nicht tragen. Nur für Tara scheint zur Abwechslung einmal alles blendend zu laufen. Damien, der in der Compagnie tanzt und dessen Mutter Taras Mutter gut kennt, spricht sie an. Sofort brodelt die Gerüchteküche. Fast die ganze Schule glaubt, zwischen Tara und Damien würde etwas laufen. Tara kommt das ganz Recht. Sie hofft, sich dadurch für Ethan interessanter zu machen. Aber ihre Rechnung geht nicht auf …

9. Gib mir ein Zeichen
Kat macht aus Spaß ein „Fanvideo“ zu einem Song von Myles Kelly und stellt es ins Internet. Sie findet Myles eigentlich nicht so toll, während Tara und Sammy große Fans von ihm sind. Die Plattenfirma wird auf das Video aufmerksam und möchte, dass Kat in Myles neuem Clip mitmacht. Kat findet Geschmack an der Sache, und Myles an ihr. Derweil rivalisieren Ethan und Christian. Bei einem Vortanzen, bei dem Ethan unbedingt erfolgreich sein will, wäre Christian der Gewinner, wenn er denn bereit wäre, etwas von sich preiszugeben. Da er das immer noch nicht ist, bekommt Ethan die begehrte Einladung zum Workshop. Kat entscheidet sich gegen eine Karriere im Musikbusiness, und gegen Myles …

10. Durch den Spiegel
Aaron, Christians bester Kumpel, taucht an der Akademie auf. Er braucht angeblich einen Platz zum Übernachten. Vor allem Kat ist vom unterhaltsamen Aaron angetan. Die Stimmung kippt aber, als die Freunde von Aaron erfahren, dass Christian an einem Überfall auf eine Tankstelle beteiligt war. Als am nächsten Morgen Kats Digitalkamera verschwunden ist, gerät Aaron in Verdacht und Christian muss sich zwischen seinem alten und seinem jetzigen Leben entscheiden. Tara und Abigail geraten in eine missliche Lage, weil Abigail sich als Ladendiebin versucht …

11. Ein perfekter Tag
Abigail bekommt übers Wochenende Besuch von ihrer jüngeren Schwester Paige. Eigentlich freut sie sich auf zwei gemeinsame Tage mit ihrer kleinen Schwester. Aber Abigail wäre nicht Abigail, wenn sie nicht alles detailliert geplant hätte und Paige mit einem stressigen Programm nerven würde. Umso mehr freut sich Paige über Kat und Sammy, die das Ganze lockerer sehen und ein wenig Unterhaltung ins Wochenende der ungleichen Schwestern bringen. Derweil hat Ethan Tara ausgewählt, bei einem Soloprojekt von ihm zu tanzen. Tara ist natürlich hin und weg. Aber die Proben verlaufen wenig erfreulich, weil Ethan sich als ziemlich autoritär und selbstherrlich erweist …

12. Prüfungsdruck
Es ist die Woche vor den Prüfungen und alle stehen unter einem enormen Druck. Jeder versucht, mit dem Stress auf seine eigene Weise umzugehen. Kat und Christian lenken sich ab, indem sie Skateboard fahren, Abigail bestellt Sammy jeden Abend in den Proberaum zum Pas de deux und Tara studiert ein Stück mit Ethan ein. Dabei zeigt Ethan plötzlich ein auffallendes Interesse an Tara. Meint er es ernst mit ihr oder reizt ihn nur Taras Zurückhaltung?

13. Familie
Die großen Ferien stehen vor der Tür und viele Eltern reisen an, um ihre Kinder abzuholen und sie vorher noch einmal im Unterricht zu erleben. 
Für die Eleven steht einiges auf dem Spiel, zumal dem Besten von ihnen ein Stipendium winkt. Doch familiäre Sorgen überschatten den Tag. 
Kat rebelliert gegen ihre ehrgeizige Mutter, Tara erfährt, dass ihre Eltern finanzielle Probleme haben und ihr Schulgeld nicht mehr aufbringen können, Sammys Vater erscheint nicht zu Sammys Solo und Ethan kommt nicht gut bei Taras Vater an. 
Am Ende des Tages, als sich Tara schon damit abgefunden hat, die Akademie zu verlassen, geschieht ein kleines Wunder…

14. Wendepunkte
Die Ferien sind fast vorbei und langsam trudeln alle Schüler wieder in der National Academy of Dance ein. Abigail musste jeden Tag der Ferien wegen ihrer Essprobleme beim Schulpsychologen zum Gespräch erscheinen und Christian war gezwungen, die Ferien wegen seiner Bewährungsauflagen in der Schule zu verbringen. Nun sind alle froh, dass der Alltag wieder beginnt. Aber es gibt auch viel Neues: Tara hat jetzt Einzelstunden bei Miss Raine, außerdem zieht sie zu Kat ins Zimmer. Kat wiederum hat im Urlaub Lucas kennengelernt und präsentiert ihn als ihren Freund. Abigail hat ganz andere Sorgen, sie ist sauer, dass sie immer noch nicht am Unterricht teilnehmen darf. Sammy bietet einen Cha-Cha-Kurs für Senioren an.

15. Mein Leben auf Spitze
Seit Beginn des zweiten Halbjahres darf Tara endlich wieder in Spitzenschuhen tanzen. Das Training ist hart, aber Tara ist glücklich. Da gibt es Neuigkeiten: eine sehr begabte Austauschschülerin aus Deutschland, Petra Hoffmann, kommt an die Akademie. Abigail betrachtet das Können der Neuen mit Argwohn. Kat dagegen ist mit etwas ganz anderem beschäftigt: weil sie abends zu lange weggeblieben war, muss sie nun zur Strafe bei einem Sozialprojekt mitmachen. Und dann bringt auch noch ein zugelaufener kleiner Hund die ganze Schule durcheinander.

16. Kontrolle
Zu Kats Geburtstag soll eine Riesenparty steigen. Die Eltern sind weg, Kat hat sturmfreie Bude. Tara, die im Dauerstress ist, hat Kats Geburtstag vergessen und auch zur Party kann sie erst später kommen, da sie wieder Einzelstunden bei Miss Raine hat. Kat ist sauer. 
Als Tara sehr verspätet zur Party dazustößt, ist dort bereits alles aus dem Ruder gelaufen: Petra und einige andere sind betrunken von dem Likör-Wackelpudding. Die beschwipste Kat kann sich nur mit Christians Hilfe gegen die Zudringlichkeiten von Lucas wehren.Und die gemeine Abigail hat wieder einmal nichts Besseres zu tun, als sich in die Beziehungen anderer Leute einzumischen. Sie schickt das Spontankuss-Foto von Tara und Christian an Kats Handy, wo Ethan es sieht. 
Zu guter Letzt kommt es zu einer Schlägerei, und die Polizei rückt an. Sämtliche Tanzstudenten werden zu Hausarrest verdonnert.

17. Morgendämmerung
Die Schüler des ersten Jahres fahren zum Zelten. Dort im Wald sollen sie das Stück ‚Ein Mittsommernachtstraum‘ einstudieren. Die Rollenverteilung des Stückes ähnelt auffällig den realen Konflikten von Tara, Kat, Christian und den anderen. Und die Beschäftigung damit bringt einige Bewegung in das Beziehungsgeflecht der Tänzer. Sammy hat noch eine zusätzliche Aufgabe, er soll Abigail als Tutor zur Seite stehen. Weil sie fortwährend alle Fächer außer Tanzen ignoriert, muss sie während der Freizeit einen Aufsatz über den ‚Mittsommernachtstraum‘ schreiben.

18. Frühlingsgefühle
Es ist Frühling in Sydney. Die Schüler der Akademie machen Pläne für den Sommer. Kat möchte ihren Fehler wieder gutmachen und versucht Scout im Junior-Sommerprogramm der Akademie unter zu bringen. Die deutsche Austauschschülerin Petra hat sich ein wenig in Sammy verguckt. Sammy dagegen möchte, dass Abigail endlich öffentlich zu ihrer Beziehung steht. Ein Hund bringt schließlich alles durcheinander .

19. Teamgeist
Der Besuch einer Gruppe von American Football-Spielern ist das Ereignis der Woche an der National Academy of Dance. Man will herausfinden, ob die Sportler von den Trainingstechniken der Tänzer profitieren können. Der Konflikt zwischen den ‚harten‘ Footballern und den ‚künstlerischen‘ Tänzern ist vorprogrammiert. Der Streit wird sportlich ausgetragen: Die Footballer müssen einen Zigeunertanz fehlerfrei aufführen, während die Tänzer um Ethan, Christian und Sammy es schaffen müssen, beim Football-Match wenigstens einen Punkt zu erzielen. Tara und Abigail sind derweil mit Extra-Stunden bei Miss Raine beschäftigt, was ihre Konkurrenz noch verstärkt.

20. Ballettfieber
Tara kann an nichts anderes mehr denken als ans Ballett. Das geht zu weit findet Kat: Ein klarer Fall von Ballettfieber, gegen das nur ein freier Nachmittag hilft. Kat hat noch ein anderes Problem: Der Stiftungsrat der Akademie will alle modernen Tanzrichtungen aus dem Unterrichtsplan streichen. Auch bei der Aufführung am Abend vor den Mitgliedern des Rates sollen die Hip Hop- und Jazztanz-Auftritte gestrichen werden. Die Hip Hop-Gruppe mit Kat und Sammy widersetzt sich und führt trotzig das Einstudierte vor. Tara ist so abgetaucht in ihren freien Nachmittag am Strand, dass sie alles vergisst. Die Aufführung am Abend und dass sie eigentlich nicht in Christian verliebt ist. Die beiden vergessen die Zeit und müssen zurück rennen. Da stürzt Tara

21. Nichts verpassen!
Zwischen Abigail und Sammy funkt es immer heftiger. Sogar Miss Raine muss feststellen, dass die getanzten Duette der beiden voller Leidenschaft sind. Tara verdrängt den Kummer über ihre Knieverletzung, indem sie einen glamourösen Schulball plant. Weil sie über ihre Ängste nur mit Ethan und nicht mit ihrem Freund Christian spricht, fühlt dieser sich ausgeschlossen. Und Ethan bekommt ein Angebot der Company. Beim Ball kulminiert alles

22. Kämpfen oder flüchten
Christians Gerichtsverhandlung wegen des Tankstellenüberfalls rückt näher. Er hat wenig Hoffnung, einer Haftstrafe im Jugendgefängnis zu entgehen. Sammy kümmert sich um Christian und ermutigt ihn, mehr zu unternehmen. Darüber vergisst Sammy seine Verabredung mit Abigail. Sie ist sehr verletzt und beendet die Beziehung. Sammy fehlt die Kraft zur Gegenwehr. Kat dagegen wehrt sich gegen die Streichung der Hip Hop-Kurse aus dem Lehrplan und organisiert ihren eigenen Hip Hop-Kurs. Und Tara hat trotz der Genesung Angst, ihr Knie zu belasten. Ethan macht ihr Mut

23. Freunde für immer
Christians Gerichtsverhandlung steht bevor und Christian weiß nicht, wie er sich verhalten soll. Wenn sein volljähriger Freund Aaron die Hauptschuld auf sich nimmt, käme er selbst mit einer Bewährungsstrafe davon. Aber Christian fühlt sich seinem Freund verpflichtet. Sammy versucht ihm zu helfen. Kat, die eigentlich immer gegen die Beziehung von Tara und Ethan war, bemüht sich, die beiden wieder miteinander zu verkuppeln. Sie möchte verhindern, dass ihr Bruder als freier Choreograph nach Europa geht.

24. Hitzewelle
An der Akademie beginnen die Vorbereitungen für die Aufführung von „Der Nussknacker“ und die Besetzung der Rollen ist Hauptgesprächsthema. Gleichzeitig ächzt Sydney gerade unter einer Hitzewelle. Bei den schweißtreibenden Temperaturen ist ein vernünftiges Training kaum möglich. Also werden die Übungsstunden kurzerhand ins Schwimmbad verlegt, eine willkommene und erfrischende Abwechslung! In einer ruhigen Minute gesteht Sammy Kat seine neuesten Gefühlsverwirrungen: Er glaubt, seine Gefühle für Christian gehen über rein freundschaftliche hinaus

25. Sprung ins kalte Wasser
Tara fühlt sich bei den Proben zu „Der Nussknacker“ bald überfordert. Die Kritik des Choreographen macht sie ganz unsicher. Abigail, die zweite Besetzung für Taras Rolle, freut sich natürlich über jeden Fehler, den Tara begeht. Sammy und Kat sprechen über Sammys Zuneigung zu Christian. Sammy ist verwirrt und weiß nicht, wie er sich verhalten soll. Eigentlich wollten er und Christian die Ferien gemeinsam im Haus seiner Eltern verbringen. Aber Sammy glaubt, dass er Abstand zu Christian gewinnen muss. Derweil unterbreitet der zurückgekehrte Myles Kat einen verrückten Vorschlag.

26. Endlich fliegen
Das erste Jahr an der Akademie neigt sich dem Ende zu. Sammy kann sich nur sehr kurz über seine Fortschritte beim Tanzen freuen, denn er erfährt von Miss Raine, dass sein Vater die Gebühren für die Akademie im nächsten Jahr nicht mehr zahlen will. Kat denkt nur noch an die große Reise, die sie heimlich mit Myles antreten will. Und Tara quält sich mit ihrer Hauptrolle in “Der Nussknacker”. Sollten die Proben weiterhin so schlecht laufen, wird die Zweitbesetzung Abigail die Rolle übernehmen. Aber nachdem Tara ihr Kostüm ausgewählt hat, eines, das schon viele berühmte Tänzerinnen vor ihr getragen haben, scheint ein Zauber zu wirken. Sie tanzt die Rolle auf einmal perfekt. Doch am Abend der Aufführung ist das Kostüm verschwunden Weiterlesen


Der Zauberer von Oz (Classic Collection)

Like the Tin Man’s heart, the true test of a real classic is how much it is loved by others. The enduring charms of The Wizard of Oz have easily weathered the vicissitudes of changing fashions to become one of the world’s best-loved, most-quoted and frequently imitated movies. It’s now as ubiquitous an American pop-cultural icon as McDonald’s, making judging the movie purely on its own merits an almost impossible task. Judy Garland’s tragic later life, for example, makes her naïve and utterly beguiling Dorothy seem all the more poignant in retrospect. But this at least is clear: much of this movie’s success depends on the winning appeal of Garland’s „Everygirl“ figure, who creates the vital identification and empathy necessary to carry the audience with her into the land of Oz. We always care deeply about Dorothy, her quest for home and the strength of her friendship with her companions. Garland’s assured dancing and singing routines with her ideally cast Broadway comedy co-stars Ray Bolger, Burt Lahr and Jack Haley are still endlessly delightful, of course, and the songs and score (by Arlen, Harburg and Stothart) are as good as anything in the Hollywood musical canon. But it is Garland’s deeply felt rendition of „Over the Rainbow“ that is both the film’s emotional core and the reason why adults as much as children the world over still respond so strongly to this movie. So long as people long for home and the love of their friends and family, the nostalgic appeal of Oz will never fade.

On the DVD: Another splendid digital restoration from the MGM vaults keeps this wonderful classic as vivid and alive as it was back in 1939, if not more so. The 1.33:1 picture is clear and defined, bursting with the vibrant colours of Oz (you can even see the wires holding up the Lion’s tail). Even more remarkably, because the original microphone tapes have been preserved the soundtrack has been remastered in 5.1 stereo, thereby accentuating the lush tones of the MGM orchestra and Garland’s famous singing. The disc is also chock full of extras, including outtakes, audio sequences, composer Harold Arlen’s backstage movies, extracts from earlier silent Oz films, clips from the Academy Awards and interviews with the stars among many other fascinating nuggets. The new 50-minute documentary hosted by Angela Lansbury, and irritatingly narrated in the present tense, is oddly the weakest part, with too little hard information and too much padding about how everyone loves the movie. The only gripe is Warners‘ trademark cardboard slipcase, which is awkward and easily damaged. But this is still an essential disc for the young at heart everywhere. —Mark Walker Weiterlesen


Springsteen & I

Springsteen & I is a unique feature music documentary celebrating a rock n roll icon: Bruce Springsteen. Working with the filmmakers, Springsteen s fans have helped create a film that reflects on their personal insights and experiences to explore what this timeless artist means to them. Their stories are at times touching, at times humourous, at times extraordinary and they all come from the heart. Combined with previously unseen archive footage of performances throughout Springsteen s career, this is a film by the fans and for the fans created with the full support of Bruce Springsteen. This beautifully crafted film provides a unique insight into the powerful bond between a recording artist and those who connect so profoundly with his music. Ridley Scott, Executive Producer. Bonus Features: 6 tracks from Bruce Springsteen’s performance in Hyde Park 2012 and additional fan contributions not included in the main film. Weiterlesen

Die 30 besten Spiel- und Bewegungslieder – Die DVD – zum Singen, Lernen und Mitmachen

Nach dem großen Erfolg der Musik CD Die 30 besten Spiel- und Bewegungslieder gibt es ab Ende Juli nun die gleichnamige DVD. Die Kinder haben so die Möglichkeit, die Bewegungen der Lieder richtig zu erlernen und sehen dabei, wie viel Freude auch anderen Kindern diese Lieder machen. Die DVD wurde in einem Kindergarten gefilmt, um bei den Aufnahmen eine vertraute Atmosphäre zu schaffen. Die Kinder auf der DVD sind zwischen 3 und 5 Jahre alt und selbst große Fans dieser Lieder. Angeleitet werden sie dabei von der Sängerin der CD Simone Sommerland, die in kleinen Anleitungsbeiträgen jede einzelne Bewegung zu den 30 Songs genau erklärt. Später kann man dann die Titel auch ohne Erklärungen einfach hintereinander abspielen lassen. Natürlich macht es am meisten Spaß, die Lieder in einer Gruppe mit anderen Kindern selbst zu tanzen, aber es gibt viele Regentage und nicht immer sind Freunde da. Mit 30 Liedern und über 90 Minuten Spielzeit ist die DVD randvoll gefüllt mit Tanzanleitungen und Tanzszenen. Die DVD wird im Gegensatz zu vielen Kinder DVDs nicht in einer Plastikbox, sondern in einer hochwertigen Klappverpackung (Digi Pak) mit 20-seitigem Textheft angeboten. In dem Textheft sind alle Texte der 30 Lieder abgebildet, so dass man zu allen Liedern auch sofort den Text mitsingen kann. Die Titelliste: 1. Hallo, hallo, schön, dass du da bist 2. Meine Hände sind verschwunden 3. Rommel-Bommel 4. Fünf kleine Fische* 5. Ich bin die kleine Hexe und habe rote Schuh‘ 6. Das ist grade, das ist schief 7. Häschen in der Grube 8. Das Lied über mich 9. Aramsamsam 10. Hoch am Himmel 11. Die Räder vom Bus 12. Obsttellertanz* 13. Ein großer. ein runder, ein roter Luftballon 14. Zehn kleine Zappelmänner 15. Zeigt her Eure Füße 16. Große Uhren machen tick tack 17. Wir Fröschelein 18. Die Maus auf Weltraumreise 19. Hände waschen 20. Wo ist der Daumen? 21. Ich bin ein dicker Tanzbär 22. Wer will fleißige Handwerker sehen* 23. Igellied 24. Der Apfelbaum 25. Unser kleiner Bär im Zoo 26. Brüderlein, komm tanz mit mir 27. Was müssen das für Bäume sein? 28. Auf der grünen Wiese (Karussell- Lied) 29. Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann 30. Alle Leut‘ *nicht auf der gleichnamigen CD Weiterlesen

Saga – Spin It Again – Live in Munich [Blu-ray]

„Wir spielen seit vielen Jahren in München und es wird immer besser… München, ich liebe dich.“ Ian Crichton, Gitarrist von Saga, spricht aus, was die ganze Band im November 2012 gefühlt haben muss. Bei ihrem mitreißenden Auftritt in der Münchner Muffathalle bewiesen die kanadischen Prog Rocker, dass sie sich immer noch ihre Finger wund spielen und ein begeistertes, nach Zugabe verlangendes Publikum hinterlassen können. Die Liveaufnahmen entstanden während der letzten Nacht ihrer erfolgreichen, ausverkauften Deutschlandtour, die im Anschluss an die Veröffentlichung ihres von Kritikern und Fans gleichermaßen bejubelten Albums 20/20. Das Konzert wird auf Doppel-CD, DVD und Blu-ray veröffentlicht.
Sagas ursprünglicher Sänger Michael Sadler überraschte Fans und Kritiker, als er kurz vor den Aufnahmen zum letzen Studioalbum 20/20 der Gruppe erneut beitrat. Wie aus dem Nichts war mit ihm auch die einzigartige Magie zurück. Mit diesem Album erreichte die Band die Top 10 der deutschen Charts in Deutschland und konnte auf über 20 ausverkaufte Konzerten ihre Musik in Städten sowie Ländern vorstellen, welche sie zuvor noch nie bereist hatten. 
Für die Band waren 2012 und 2013 unglaublich ereignisreiche Jahre.  Die Freude über die Reunion, die Herzlichkeit des Publikums und der große Jubel wurden von schweren Zeiten während der Tour und privaten Tragödien begleitet. Spin it Again wurde in München aufgenommen und beinhaltet sowohl neue Titel, als auch die beliebtesten Saga-Klassiker. Schon immer wurde die Band äußerst positiv in München empfangen und schon immer war die Stadt wie ein zweites Zuhause für die kanadischen Rocker. Die Aufnahmen beinhalten sowohl aktuelle Titel, als auch alle Saga-Klassiker. Zwei Stunden Prog und melodischer Hard Rock von seiner besten Seite.
Michael Sadler erklärt: „Nach fünfjähriger Trennung feiert diese Show Saga, wie wir heute sind. Am Ende unser Europatour 20/20 gefilmt, spiegelt Spin It Again einen ganz besonderen Abend unter Freunden wider. Diese Aufnahme ist nicht nur eine großartige Erinnerung für alle, die bei diesem Konzert dabei waren, sonder ermöglicht zugleich einen Einblick in unsere Liveshows.

Tracklist:

1. Anywhere You Wanna Go
2. Mouse In A Maze
3. Careful Where You Step
4. The Perfectionist
5. You’re Not Alone
6. Spin It Again
7. Corkentellis
8. The Flyer
9. Fish Beat
10. Six Feet Under
11. The Cross
12. Time’s Up
13. Scratching The Surface
14. Tired World (Chapter 6)
15. Humble Stance
16. On the Loose
17. Wind Him Up
18. Framed
19. Don’t Be Late (Chapter 2)
20. Behind The Scenes (BONUS)
Weiterlesen

Pink – The Truth About Love Tour / Live in Melbourne [Blu-ray]

Nach 140 Konzerten in dreizehn Ländern auf ihrer aktuellen Welttournee veröffentlicht P!NK mit der DVD The Truth About Love Tour: Live From Melbourne endlich den von Millionen Fans heiß ersehnten Mitschnitt ihrer ausverkauften Show. Das fast zweistündige Konzert wurde im Rahmen der Australien-Tour des US-Superstars gefilmt, wo sie einen neuen Rekord aufstellte: achtzehn Mal in Folge war die Rod Laver Arena in Melbourne ausverkauft – noch nie zuvor hatte ein Künstler mehr Konzerte in einer Stadt hintereinander ausverkauft. Für die „The Truth About Love Tour“ bediente sich die mehrfache Grammy-Preisträgerin aus dem Song-Repertoire ihrer bisherigen sieben Alben. Neben all den Hits macht die Einzigartigkeit eines P!NK-Konzerts natürlich insbesondere auch die spektakulären Bühnenshow aus, die längst ihr Markenzeichen geworden ist. The Truth About Love Tour: Live From Melbourne enthält neben dem Live-Mitschnitt auch exklusives Footage von den Proben zur Tour!

Weiterlesen

Rush – Clockwork Angels Tour [Blu-ray]

Aufgezeichnet im November 2012 in der American Airlines Arena von Dallas, enthält die neue Doppel-DVD / Blue-ray Clockwork Angels Tour von Rush ein komplettes fantastisches Konzert des kanadischen Power-Progrock-Trios während seiner Tour zum aktuellen Album Clockwork Angels.

Zu erleben ist hier das gesamte dreistündige Set von Rush, in dem sie ihre Klassiker (Tom Sawyer, The Spirit of Radio, 2112) und Highlights der 1980er (The Analog Kid, Territories, Subdivisions) mit neun Songs aus Clockwork Angels verbinden. Erstmals ließen sich Rush hierbei (auf zehn der 27 Titel) von einem Streicher-Ensemble unterstützen. Rush-Fans werden begeistert sein von den Aufzeichnungen seltener Tracks, einige davon (The Body Electric, Middletown Dreams) sind noch nie live mitgeschnitten worden. I-Tüpfelchen sind drei überragende Schlagzeug-Soli von Neil Peart.

Das Bonusmaterial enthält eine 25-minütige Dokumentation (Titel: Can´t Stop Thinking Big) der Clockwork Angels Tour. Neben Interviews mit allen drei Bandmitgliedern enthält sie Backstage-Footage und bietet bestechende Einblicke in den Tour-Alltag. Zusätzlich präsentiert das Bonusmaterial einen beeindruckenden Soundcheck-Mitschnitt der Hitsingle „Limelight“ von Rush sowie diverse lustige Film-Clips, welche die Band eigens für die Clockwork Angels Tour aufgenommen hatte.

Alex Lifeson, Geddy Lee und Neil Peart: Gemeinsam sind sie Rush, ein Phänomen in der Rockgeschichte. Was die Anzahl ihrer Gold- und Platinalben anbelangt, sind sie auf Augenhöhe mit den Beatles und den Rolling Stones. Neben Joni Mitchell, Leonard Cohen und Gordon Lightfoot gehören Rush zur Canadian Songwriters Hall of Fame. Über 40 Millionen verkaufte Schallplatten, Awards im Dutzend von Musiker-Fachblättern und eine devote internationale Fanbase zeichnen sie aus. Ihr jüngstes Album Clockwork Angels erreichte 2012 Platz 1 der Charts in Kanada (#2 in den USA) und wurde mit dem kanadischen Musik-Preis Juno in der Kategorie Rock Album of the Year ausgezeichnet.

Clockwork Angels Tour zeigt Rush in voller Bandbreite. Ein Erlebnis für jeden Rock-Fan.

Weiterlesen

Musik-DVDs & Blu-rays